Hilfe für traumatisierte Männer

Das TraumaHilfeZentrum Nürnberg e.V. (THZN) bietet ab sofort Männern, die aufgrund erlebter häuslicher oder sexualisierter Gewalt unter Traumafolgestörungen leiden, kostenlos Beratung und stabilisierende Unterstützung an.

Zu den Angeboten für von Traumatisierung aufgrund häuslicher oder sexualisierter Gewalt betroffener Männer gehören individuelle Beratung und Stabilisierung im Einzelsetting. Aufgrund der aktuellen Situation finden die Beratungen zurzeit telefonisch statt. Längerfristig sind auch stabilisierende Gruppenangebote in Planung.

Beim THZN verantwortlich für das Projekt ist Herr Jürgen Mahler; Betroffene können unbürokratisch und vertraulich direkt mit ihm Kontakt aufnehmen über juergen.mahler@thzn.org oder telefonisch unter 0160 933 761 48.

Das Hilfeangebot für Männer, die von häuslicher oder sexualisierter Gewalt betroffen sind, ist für die Betroffenen kostenlos. Es wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales (STMAS) finanziert.

Gemeinsam mit anderen Projektpartnern, wie dem Männerbeauftragten der Stadt Nürnberg, der Männerschutzwohnung, dem „Schlupfwinkel“ und der Beratungsstelle der ISKA, ist das THZN Teil des Netzwerkes für gewaltbetroffene Männer in Nürnberg.

Das Angebot ist Teil eines Gesamtkonzeptes zur Gewaltprävention mit dem Auftrag, Gewalt möglichst von Anfang an zu verhindern, egal ob Frauen oder Männer von Gewalt betroffen sind.

Zwar sind in überdurchschnittlich hohem Maße Frauen Opfer häuslicher oder sexualisierter Gewalt sind. Doch beträgt der Anteil betroffener Männer immerhin etwa 20%, wobei mit einer Dunkelziffer gerechnet werden muss.

Doch für Männer fehlt oftmals spezielle Beratung und Unterstützung.Deshalb wird derzeit das Beratungs-, Präventions- und Schutzangebot für von häuslicher oder sexualisierter Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder in Bayern auf- und ausgebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.